tanz eins

Taiji und Contact Improvisation (Kursangebot)

Taiji-Übende und Contact-Tanzende sind wie ein Fluss oder ein Meer – ein unendliches Fließen und Rollen. Während jeder Bewegung ist der Körper leicht und beweglich.

Aktuell

Themen-Block ab 6. Dezember 2018: Gewicht geben und nehmen

Gewicht ist ein geradezu ge-wichtiges und auch empfindliches Thema – im Tanz, wie im Alltag. Leichtigkeit ist viel positiver besetzt als Schwere, und Gewicht zu verlieren scheint vielmehr in Mode, als Gewicht zu gewinnen. In der Contact Improvisation wird hingegen als ein wichtiges und ursprüngliches Ziel des Tanzes beschrieben, Gewicht voll und ganz „geben und nehmen“ zu lernen, und aus der Erforschung des eigenen Gewichts und des Körperschwerpunkts zu arbeiten.

Schon bei unserem Thema „Zentrumsarbeit“ haben wir ertanzt, wie wir als physikalischer, beseelter und beweglicher Körper im Raum ein Gewicht und einen Schwerpunkt haben. Besonders schwer fällt es Tanzenden oft, sich selbst als Gewicht zu erleben oder der Tanzpartnerin das eigene Gewicht „zuzumuten“, den eigenen Schwerpunkt und die Fallhöhe zu kennen. Im Taji drückt sich die Arbeit mit dem Gewicht als der Gegensatz zwischen dem „vollen“ und dem „leeren“ Körper, zwischen der Yin- und der Yang-Energie aus. Hier entsteht Spannendes, wenn Yin und Yang aufeinandertreffen, oder Yang und Yang gegeneinanderprallen. In den Wochen unserer Schwerpunktarbeit zum Thema „Gewicht“ erkunden wir uns selbst als träge Masse, als bewegte Energie, als fallender, steigender Körper und lernen, wie wir unser Gewicht im Tanz einsetzen, wie wir mit unserem ganzen Gewicht Leichtigkeit erzeugen, schweben, und gleiten lernen. Verschiedene Übungen aus beiden Disziplinen, aber auch kleine Forschungsaufgaben und Bewegungsexperimente bringen uns dem Thema Gewicht näher.

 

„Wenn Du Dich bewegst, bewegt sich jeder Teil von Dir. Wenn Du ankommst, kommt jeder Teil von Dir an.“ (Verständnis der Dreizehn Stellungen)

——————————————————

_______________________________________________________________________

Nächste Wave: am 13. Dezember 2018

Tanz-Tag „Taiji und Contact Improvisation“ am 2. März 2019  (10 – 18 Uhr anschließend Jam)
_______________________________________________________________________

 

Jens Riszmann und Anne Dünger verknüpfen die Prinzipien des Taiji-Quan und der Contact Improvisation miteinander und bieten in der Taiji-Schule-Jena einen Erfahrungsraum für spielerische Bewegungen und Begegnungen an. Sie erforschen gemeinsam mit den Teilnehmer*innen die Qualitäten von Yin & Yang, Ruhe & Bewegung und von Distanz & Nähe.

Kursinhalte:

– Taiji Quan – Grundübungen (Loosenings)
– Contact Improvisation (Übungen in Verbindung mit Taiji)
– Jam (freies forschendes Tanzen)
– Einmal pro Monat „Wave“ (5 Rhythmen) tanzen

Ort:  Jena / Taiji Dojo in der Camburger Straße 1 

Zeit: wöchentliches Tanzen donnerstags von 20 bis 22 Uhr /
Wave-Termine hier

Voraussetzungen: Freude an Leichtigkeit der Bewegung und dem spielerischen Tanzen

Kosten: 25 € pro Monat

Anmeldung: jens(at)riszmann.net

 

Was ist Taiji Quan?
Tai Chi Quan ist eine chinesische innere Kampfkunst und wird auch mit Schattenboxen übersetzt.  Es umfasst zahlreiche Aspekte, wie beispielsweise die Gesundheit, Meditation und Selbstverteidigung sowie die Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung. Mehr unter:
http://taiji-schule-jena.de/about/index.html
https://taiji-forum.de/taichi-taiji/

Taiji Quan – 37er Form – erstes Drittel

Was ist Contact Improvistation?
Contact Improvisation ist eine Tanzform, die in den 1970er von Steve Paxton ins Leben gerufen wurde. Der Schweizer Tänzer Adrian Russi beschreibt diese Tanzform so:

Contact Improvisation ist eine Tanzform, in der die Physikalität des Körpers und die Verspieltheit der Bewegung in unerwarteter und kreativer Weise aufeinandertreffen …  Ein Contact-Tanz beginnt oft damit, dass zwei TänzerInnen gegeneinander lehnen, einander Gewicht abgeben und in den Kontaktpunkt hineinhören. Bald einmal werden sie dazu übergehen, umeinander herumzurollen, zu gleiten, zusammen in den Boden hinein und wieder in die Höhe zu bewegen – all das indem sie im Wechsel den Körper des Partners nutzen und Unterstützung anbieten. Vom ersten Moment an ist es eine Reise ins Unbekannte. Indem sie präzisen Bewegungsprinzipien folgen und der eigenen Wahrnehmung in den Körper und die Schwerkraft vertrauen, eröffnet sich ihnen ein weites Spektrum von Qualitäten: der Tanz kann sanft und weich bleiben oder wird unvermittelt schnell und wild, je nach der Atmosphäre, die gerade herrscht und der Erfahrung der TänzerInnen. Es ist ein Tanz im Hier und Jetzt, es ist pure Improvisation und Körper-Kommunikation, und es geht auch um Instinkt und Intuition!
https://contactquarterly.com/contact-improvisation/about/

 

Wie passen Taiji und Contact Improvisation zusammen?
Verbindend für beide Bewegungsformen ist die konzentrierte, leichte Bewegung – zum Einen als innere, entspannte Bewegung und zum Zweiten als äußere entspannte Bewegung, die sich selbst und dem oder der Partner*in Raum zur Entfaltung ermöglicht. In Ergänzung zum Taiji steht im Contact Tanz die Improvisation und das spielerische Finden gemeinsamer Bewegungen stärker im Zentrum. Im Kurs „Taiji und Contact Improvisation“ üben wir nach den Prinzipien des Taiji Quan und nutzen das Fließen der Energie für spielerische Forschungsprozesse.